Kommentar zum Artikel „Der Himmel ist kein Müllplatz“ in 4/18 (Leserbrief)

Augsburg, 26.4.2018

Kommentar zum Artikel „Der Himmel ist kein Müllplatz“ in 4/18

Es ist schon ziemlich beschämend, wenn eine Zeitschrift wie die „motorwelt“, immerhin die auflagenstärkste in Deutschland, einen Laien über die CO2-induzierte, also menschengemachte Erderwärmung schwadronieren lässt. Als Astrophysiker hat Herr Feulner naturgemäß wenig Ahnung von Atmosphärenphysik, aber so einen Unsinn, wie „400 Teilchen CO2 auf eine Million Teilchen in der Luft seien der höchste Wert in der Geschichte der Menschheit“ zu verkünden, ist fast schon peinlich. Genauso, wie seine übrigen Aussagen zur Klimastabilisierung, Ernterisiken, Meeresspiegelanstieg und der Forderung den CO2 -Ausstoß rasch zu reduzieren!
Alle unabhängigen Klimatologen sind sich einig, dass das Erdklima nahezu allein von der Sonnenaktivität gesteuert wird – wenn man allerdings vom PIK bezahlt wird, muss man auch dessen Unsinn vertreten!

(nicht veröffentlicht)