„Klimaskeptischer“ Beitrag von Erich Richter zum Ausgang der BTW

Die „Klima Idiotie“…kann man inzwischen wirklich nicht genug sagen,
nimmt weiter ihren Lauf, egal wer jetzt in Berlin das Sagen
bekommt…was die sog. Sondierungsverhandlungen in Berlin letztendlich
beweisen. Es dreht sich wirklich (fast) alles um die Energiewende,
Klimaschutz (C02-Reduktion) sowie der unten beschriebenen sog.
Anpassungsforschung. Die gesamte Klimaschutzbewegung einschließlich der
Anti-AKW-Bewegung wurde von Anfang an, aus machtpolitischen Gründen
inszeniert…so auch der Ursprung von Greenpeace, WWF und vielen anderen
NGO´s.

Dies sind alles Organisationen der privaten Hochfinanz und dienen alle
machtpolitischen Zwecken. Es handelt sich bekanntlich um ein riesiges
Geschäftsvolumen, einhergehend mit den vorgegebenen dazu passenden
Katstrophenszenarien durch den sog. Mainstream mit der die gleichzeitige
Abzocke des Volkes über die Energiewende und eben dem Klimaschutz mit
sog. Klimazielen bis zum Jahr 2050 einher geht.
Einschließlich der Anpassungsforschung (z.B. Klimzug Nord) und Umsetzung
ein ausgemachtes Programm gegen das Volk !
Dies nicht nur hier zu Lande – sondern natürlich mit den entsprechenden
Gesetzesvorlagen (nach bekanntem Muster) durch die EU !
Aktuelles Beispiel ist jetzt wieder das Zusammentreffen von 17
Umweltministern zwecks Reduzierung des C02-Ausstoßes für neue PKW´s
auf 95mm/gr. bis zum Jahr 2020 ! – Natürlich ohne konkretes
Ergebnis…warum auch, wenn man nicht wirklich diesem Unsinn folgen will.?

Diese Entwicklung hält und stabilisiert sich schon seit Jahren…und man
lässt keine Kritik offen zu !

******Volksvertreter …oder was ?- diese Frage stellen sich leider
immer mehr Bürger-******** weil sie vom sog. Mainstream zumeist nicht
richtig aufgeklärt wurden…*_“Kräfte bündeln und Kräfte wecken“ heißt
es so schön als Motto der Klimzug-Statuskonferenz_* (2.-3.11.11) in
Berlin neben Klimzug Nord mit weiteren 6 Verbundsprojekten…und so soll
es immer weiter gehen ! Das ist der wahre Politikhintergrund, die sich
Anpassungsstrategie nennt…*/_Machen Sie sich nichts vor, nicht einmal
diese Eurokrise kann Frau Merkel und Ihren Klimaberater Schellnhuber von
einer Abkehr der bereits vollzogenen und weiter geplanten Klima- und
Energie Politik abbringen. Man plant im Zuge dieser Klima Anpassungs
Politik weitreichende soziale, ökologische und ökonomische Veränderungen
in denen die Reduzierung der Treibhaus Gase (trotz wissenschaftlicher
Widerlegung) weiter der zentrale Mittelpunkt darstellt !_/*Das ganze
wird weiterhin der breiten Öffentlichkeit gegenüber „Aus Geschwiegen“
und nennt sich_Aktionsplan Anpassung_ zur Deutschen Anpassungs Strategie
bezüglich des Klima Wandels mit Beschluss des Bundeskabinets
.
Dies als „umsichtige“ Klimapolitk zu bezeichnen (NIPCC) ist eine fatale
Fehleinschätzung dieses internationalern Symposiums ! Um sich auf
extreme Klimaereignisse vorzubereiten oder sich an solche anzupassen
entspricht genau der Dreisäulentaktik der „Klimamacher“ …nämlich
Klimaschutz, Energiewende und Anpassungsforschung (Maßnahmen)den
politischen Vorstellungen – Letztlich dient alles zur Reduktion des
„Klimagiftes“ C02 …C02…C02 !!! …und sonst gar nichts !

Die Wurzeln liegen allerdings wo anders. 598 Seiten
Klimaschutzrecht(C02-Gesetzgebung) wurden jetzt wieder vom UBA verteilt…
Es ist einfach unfassbar was da auf die Bürger zukommt und verwirklicht
werden soll. 598 Seiten „grünster Utopien“ werden bis zur kleinsten
Gemeinde durchgereicht.

Mit einem ganzen Bündel (pseudo)wissenschaftlicher Verflechtungen bis
zum IPCC aber auch seiner Topbeziehung dem englischen Königshaus..
dekoriert mit einer der höchsten englischen Auszeichnungen durch die
Queen, fühlt er, Schellnhuber sich den Auserlesenen zugehörig, die Welt
verändern (retten) zu können.

Endziel ist höchstwahrscheinlich der „Wunschtraum“ von Prinz Philipp die
Reduktion der Weltbevölkerung voranzutreiben, was er zu den
verschiedenen Anlässen angedeutet hat ! Einen weiteren „Regulator“ kann
man im sog. Club of Rome sehen.
Die 700Seiten Ausarbeitung vom ehemaligen englischen Weltbankökonom „Sir
Nicholas Stern“, für deren Verbreitung 2007 Frau Merkel ausgesucht wurde,
dient als eine Art Bibel für diese „Gutmenschen“ ! Frau Merkel fühlte
sich berufen den anderen Staatschefs der EU (als ehemalige
Umweltministerin) dieses Machwerk entsprechend zu verbreiten und
natürlich schmackhaft zu machen.

Die Klimapolitik der Kanzlerin gehört somit zum „A“ und „O“ der
momentanen bzw. erneuten EU-Verwirrnisse mit den großen
Luftblasengeschäften gewisser Spekulanten, welche vom Emissionshandel
dem nächsten „Luftblasengeschäft“ ergänzt werden soll.
Auch diese Idee ist im 598 Seitenpaper genau beschrieben.
Genauer betrachtet, ist die jetzige Krise eine Neuauflage der Rezession
von 2008 nur mit anderen skrupellosen „Playern“ !

Erinnern wir uns doch einmal ganz Kurzform an die 1. Krise (2008)…
„Die Finanzkrise bremst Klimawandel und Erderwärmung sagte z.B. Nikolaus
Blome von „BILD“ in seinem Kommentar auf Seite 2 – weniger Produktion,
weniger Dreck und vor allen Dingen weniger Erderwärmung ! Die
Treibhausgasemissionen gehen um 25% zurück, wenn sich das chinesische
Wirtschaftswachstum halbieren sollte, hiess es aus dem IfW!
Die Krise als gute Nachricht erreichte am 11.12.2008 die Regierungschefs
und Umweltminister und sicherlich auch das „hohe Haus“ mit viel Applaus.
Man erinnert sich doch…oder ?

NEWS: Kann man nicht daraus auch den Tadel von Obama ableiten, dass man
sich zu Beginn der Finanzkrise 2007/08 sozusagen im „Vorklimarausch“
nicht genügend um das Bankensystem gekümmert hat und somit die
derzeitige EURO-Krise verursacht wurde?
Frau Merkel, Herr Röttgen und Herr Schellnhuber… oder wer hat ggf. am
großen „grünen Rad“ noch gedreht ?
Will den nur noch einer aus diesem Parlament der vielfachen
Übereinstimmung behaupten, dass er dies alles nicht gewusst hat ?

http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-1/4166.pdf
Nach Außen hin scheint die „Klimadebatte“ begraben aber mit der
Energiewende hat man ein neues Steuerungsinstrument – Frau Merkel und
ihr 1. Klimafolgenforscher (Berater) Prof. Schellnhuber sehen dies intern
natürlich wohlwollend und die (Ihre) schweigende Mehrheit im Berliner
Reichstag nickt alles bedenkenlos ab, wobei auch dies bisherige
Opposition den Kopf ebenfalls nur zum Abnicken nutzte !
Schellnhuber protzt damit, dass er für die Kanzlerin eine Deklaration
der führenden Wissenschaftsakademien der Welt organisiert hatte, an der
die Chinesen teilnahmen, ebenso wie US-National-Academy – der er selbst
angehöre und viele andere mehr.
/*/_
Dies sei die geballte Wucht der „wissenschaftlichen Einsicht“ und das
beste „was wir“ haben… tönte Schellnhuber.
Wenn nun diese „Akademiepräsidenten“ sagen würden, mit elf ausgewählten
Klimaskeptikern (pensionierten Gewerbelehrern…was weiß ich) führen wir
jetzt eine öffentliche Debatte ob ihr recht habt oder wir, dann wird
etwas verzerrt, was nicht verzerrt werden darf.
Und deshalb fällt es mir immer schwerer, „in den Ring“ zu steigen und
mit den intellektuellen Fliegengewichtlern einen Scheinkampf zu führen! (aus SWR2 -Wissen – Restrisiko – Die unwahrscheinliche Katastrophe)//

//Von „unserer“ Seite….und das sind (weltweit) inzwischen recht viele
Wissenschaftler, kommt die plausibelste Antwort auf Herrn Schellnhubers
Überheblichkeit und wohl einzigartigem Lügenmärchen aus dem fernen Alaska.:

Prof. Dr. Gerhard Kramm von der University of Alaska in Fairbanks erklärt
folgendes:
Alle Erklärungen zum Treibhauseffekt beruhen auf Betrachtungen zur
globalen Skala-
Nun belegen all Betrachtungen zur globalen Energiebilanz des Systems
Erde-Atmosphäre, die man in einschlägigen Publikationen und Lehrbüchern
finden kann, dass in diesen globalen Energiebilanzen kein Platz für
einen sog. atmosphärischen Treibhauseffekt (weder natürlich noch
anthropogen) existiert..
Dieser Treibhauseffekt beruht eindeutig auf einer Missinterpretation der
Strahlungsphysik, sowie der Hauptsätze der Thermodynamik, woran im
wesentlichen Fachfremde beteiligt waren..

Zusammenfassend kann somit gesagt werden, dass die Hypothese, dass es
anthropogen verursachten Klimawandel gibt, der durch die Emission von
sog. Treibhausgasen verursacht wird, widerlegt ist. Das, was vom IPCC in
den beiden vergangenen Jahrzehnten an Berichten publiziert wurde, darf
man als wissenschaftlichen Skandal von gigantischer Größenordnung
bezeichnen !_Ausführliches unter; http://www.gi.alaska.edu/ Phone
(907))474-5992 _/
Der neuerliche UN-Klimabericht Nr.5 entwickelt sich immer mehr zur
Farce wie eine Zusammenstellung von Herrn Klaus Puls in der Übersetzung
von Chris Frey sehr deutlich belegt !_
http:www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-pleite-des-un-klimaberichts-ar5-was-experten-dazu.sagen/

Zusammengestellt und zur Veröffentlichung freigegeben von Erich Richter

Veröffentlicht von

Wetterpapst

Geboren 1944 in Waldenburg/Wüstegiersdorf (N.Schl.), Volksschule Beverungen/Weser 1951-1954, Realgymnasium (später Peutinger G.) Augsburg 1954-1963, Studium der Meteorologie, Physik, Geophysik, Geographie und Mathematik an der LMU in München, Diplom in Meteorologie 1969, Diplomarbeit: "Die Temperaturmessungen in München 1781-1968" (garantiert plagiatsfrei...). Wiss. Assistent im Met. Inst. der LMU München 1969-1970, Wetterdienstreferendar 1970-1972, Assessorprüfung 1972, Meteorologe im wissenschaftlichen Betriebsdienst beim DWD 1972-2009. Einsatzgebiete: Flugwetterwarte M-Riem 1972-1977 (als Flugmeteorologe), Wetteramt München (später: Niederlassung M. des DWD) 1977-2009 (als Flugmet. sowie Meteorologe im Vorhersagedienst und Wetterwarndienst mit Abordnungen nach Nürnberg und Erfurt). 1979 - 2009 Verfasser der Münchner klimatologischen Monatsrückblicke für die Süddeutsche Zeitung. Veröffentlichungen u.a. in WK des DWD, BWK, promet. 1988 acht Wochen Maritimmeteorologe als Leiter der Bordwetterwarte auf dem FSB Meerkatze mit Aufenthalten auf Grönland (Nuuk, Grönnedal, Ivigtut) und Island (Heimaey). Dienstliche Auslandsaufenthalte als Flugmet. in Istanbul, Kairo, Nairobi, Teheran, Bagdad, Toronto, Neu Delhi, Buenos Aires, Santiago und Los Angeles. Seit 1.8.2009 im dienstl. Ruhestand, seitdem Vortragstätigkeit über klimatologische Themen bei verschiedensten interessierten Kreisen von Rotariern bis Kollegstufengymnasiasten. Jederzeit zu Vorträgen oder Diskussionen in Gesprächskreisen bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.