Kommentar zu „Ein Gipfel, geheimer als G7“ v. 1.6.15 (Leserbrief)

Augsburg, 1. 6.2015

Zu „Ein Gipfel, geheimer als G7“ v. 1.6.15

Zu diesem Bericht kann man der AA, bzw. Frau Schulze Berndt nur Respekt und Anerkennung aussprechen; ich hätte nie gedacht, dass die „Bilderberger“ hier einmal derart ausführlich und sachgerecht kommentiert würden!

Die Bilderberg-Konferenz ist sicher nicht nur geheimer, sondern bestimmt auch sachorientierter und wichtiger, als der G7-Gipfel; hier treffen sich schließlich die wirklichen Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bankenwelt, während beim G7 (nach meiner Einschätzung) nur staatsmännische Wichtigtuer am Nasenring der Mächtigen aus o.a. Kreisen ihre vorgefertigten statements abgeben und Entscheidungen verkünden dürfen, die man ihnen vorher erlaubt hat!

Sehr richtig wurde auch dargestellt, dass es in Telfs keine Protokolle gibt, so dass man nicht nachvollziehen kann, wer was gesagt hat. Allerdings: Eine veröffentlichte Tagesordnung gibt es schon! Und, Überraschung: Vor einigen Jahren war Hauptthema, neben Euro-Krise und Afghanistan-Krieg: Die Gefahr der globalen Abkühlung! Nicht nur deshalb haben sich inzwischen dreiviertel aller Länder vom CO2-Wahnsinn distanziert, nur unsere Pseudo-Physikerin kann es nicht lassen, sich weiterhin weltweit als „Klimakanzlerin“ zu blamieren!

(teilweise veröffentlicht, fehlt)

Veröffentlicht von

Wetterpapst

Geboren 1944 in Waldenburg/Wüstegiersdorf (N.Schl.), Volksschule Beverungen/Weser 1951-1954, Realgymnasium (später Peutinger G.) Augsburg 1954-1963, Studium der Meteorologie, Physik, Geophysik, Geographie und Mathematik an der LMU in München, Diplom in Meteorologie 1969, Diplomarbeit: "Die Temperaturmessungen in München 1781-1968" (garantiert plagiatsfrei...). Wiss. Assistent im Met. Inst. der LMU München 1969-1970, Wetterdienstreferendar 1970-1972, Assessorprüfung 1972, Meteorologe im wissenschaftlichen Betriebsdienst beim DWD 1972-2009. Einsatzgebiete: Flugwetterwarte M-Riem 1972-1977 (als Flugmeteorologe), Wetteramt München (später: Niederlassung M. des DWD) 1977-2009 (als Flugmet. sowie Meteorologe im Vorhersagedienst und Wetterwarndienst mit Abordnungen nach Nürnberg und Erfurt). 1979 - 2009 Verfasser der Münchner klimatologischen Monatsrückblicke für die Süddeutsche Zeitung. Veröffentlichungen u.a. in WK des DWD, BWK, promet. 1988 acht Wochen Maritimmeteorologe als Leiter der Bordwetterwarte auf dem FSB Meerkatze mit Aufenthalten auf Grönland (Nuuk, Grönnedal, Ivigtut) und Island (Heimaey). Dienstliche Auslandsaufenthalte als Flugmet. in Istanbul, Kairo, Nairobi, Teheran, Bagdad, Toronto, Neu Delhi, Buenos Aires, Santiago und Los Angeles. Seit 1.8.2009 im dienstl. Ruhestand, seitdem Vortragstätigkeit über klimatologische Themen bei verschiedensten interessierten Kreisen von Rotariern bis Kollegstufengymnasiasten. Jederzeit zu Vorträgen oder Diskussionen in Gesprächskreisen bereit.

Ein Gedanke zu „Kommentar zu „Ein Gipfel, geheimer als G7“ v. 1.6.15 (Leserbrief)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.