Kommentar zum Beitrag „Die smarte Rebellin“ v. 23.3.15 (Leserbrief)

Augsburg, 24.3.2015

Zum Beitrag „Die smarte Rebellin“ v. 23.3.15

Es ist schade, dass Frau Wirsching, deren Artikel ich in der Regel mit größtem Vergnügen lese, dazu verurteilt wurde, eine Frau wie Naomi Klein zu porträtieren. Frau (Naomi) Klein ist als Journalistin, Globalisierungskritikerin und politische Aktivistin weder interessiert, noch von ihrer Vorbildung her in der Lage, über die Themen Klima oder Klimawandel einigermaßen sachgerecht zu diskutieren; ihr Gerede über das Stoppen des Klimawandels ist daher (für mich) naturgemäß nichts als dummes Geschwätz.

Ihr einziges Ziel ist die Überwindung des Kapitalismus, und um das zu erreichen ist der imaginäre Klimawandel nur Mittel zum Zweck, da dieses Märchen, auch beflügelt durch die grün-linken „Qualitätsmedien“ (vulgo Lügenpresse), am besten geeignet scheint, Stimmung zu machen und die Massen zu beeinflussen.

(teilweise veröffentlicht, fehlt)

Veröffentlicht von

Wetterpapst

Geboren 1944 in Waldenburg/Wüstegiersdorf (N.Schl.), Volksschule Beverungen/Weser 1951-1954, Realgymnasium (später Peutinger G.) Augsburg 1954-1963, Studium der Meteorologie, Physik, Geophysik, Geographie und Mathematik an der LMU in München, Diplom in Meteorologie 1969, Diplomarbeit: "Die Temperaturmessungen in München 1781-1968" (garantiert plagiatsfrei...). Wiss. Assistent im Met. Inst. der LMU München 1969-1970, Wetterdienstreferendar 1970-1972, Assessorprüfung 1972, Meteorologe im wissenschaftlichen Betriebsdienst beim DWD 1972-2009. Einsatzgebiete: Flugwetterwarte M-Riem 1972-1977 (als Flugmeteorologe), Wetteramt München (später: Niederlassung M. des DWD) 1977-2009 (als Flugmet. sowie Meteorologe im Vorhersagedienst und Wetterwarndienst mit Abordnungen nach Nürnberg und Erfurt). 1979 - 2009 Verfasser der Münchner klimatologischen Monatsrückblicke für die Süddeutsche Zeitung. Veröffentlichungen u.a. in WK des DWD, BWK, promet. 1988 acht Wochen Maritimmeteorologe als Leiter der Bordwetterwarte auf dem FSB Meerkatze mit Aufenthalten auf Grönland (Nuuk, Grönnedal, Ivigtut) und Island (Heimaey). Dienstliche Auslandsaufenthalte als Flugmet. in Istanbul, Kairo, Nairobi, Teheran, Bagdad, Toronto, Neu Delhi, Buenos Aires, Santiago und Los Angeles. Seit 1.8.2009 im dienstl. Ruhestand, seitdem Vortragstätigkeit über klimatologische Themen bei verschiedensten interessierten Kreisen von Rotariern bis Kollegstufengymnasiasten. Jederzeit zu Vorträgen oder Diskussionen in Gesprächskreisen bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.