Notre Dame und der Klimawandel (Leserbrief)

Augsburg, 19.4.2019

Notre Dame und der Klimawandel (Leserbrief)

Bei der Berichterstattung zur Brandkatastrophe von Notre Dame wurde auch mal kurz die Entstehung dieses Bauwerks angesprochen, Baubeginn war in der Mitte des 12. Jahrhunderts. Zu eben dieser Zeit wurde eine große Anzahl sakraler Bauten angefangen oder vollendet, ebenso wie viele andere weltlicher Art, wie z.B. die zahlreichen steinernen Brücken (z.B. Würzburg oder Regensburg).

Was kann das denn bedeuten, war da was? Allerdings war da was, nämlich der Höhepunkt der Mittelalterlichen Warmzeit oder, wie es in den meteorologischen Lexika bis vor kurzem noch hieß, des Mittelalterlichen KlimaOPTIMUMS, welches noch vor 30 Jahren in den Lexika als Zeichen besonderer KlimaGUNST bezeichnet wurde! Klimagunst ist ein wirklich passender Begriff, Ackerbau und Viehzucht in Grönland, Weinanbau in Neufundland, Schottland oder Schweden (alles dokumentiert!) – davon kann man heute nur noch träumen!

Erstaunlich ist dabei nur, dass die damaligen klimatischen Verhältnisse, als es deutlich mehr als 2 Grad wärmer war, als heute, von unserer Regierung und von vielen unglaublich dummen „Klimaaktivisten“ (s. Gräta Thunberg, die sogar vom Papst, der sich lieber um seine eigenen Aufgaben kümmern sollte, Audienzen bekommt!) als schlimmstmögliches Zukunftsszenario angesehen wird! Die Initiatoren dieser Bewegung, IPCC, PIK etc. wissen natürlich, dass das alles totaler Unsinn ist, aber es geht dabei ganz sicher nicht um Wissenschaft, wie PIK-Vize Edenhofer sagte, sondern um Politik, sprich: Vorbereitung der „Großen Transformation“.
Die Frage ist nur, warum unsere „Klimakanzlerin“, die irgendwann mal das Wort Physik gehört hat, bedenkenlos ihren Amtseid bricht und voller Begeisterung Deutschland durch Energiewende, „erneuerbare Energien“ und Deindustrialisierung in den Abgrund führt!? Aber vielleicht „informiert“ sie sich ja bei Wikipedia, wo die MWZ immer noch geleugnet und stattdessen der längst als Fälschung entlarvte „Hockeystick“ als Wissenschaft verkauft wird!

(nicht veröffentlicht)

Veröffentlicht von

Wetterpapst

Geboren 1944 in Waldenburg/Wüstegiersdorf (N.Schl.), Volksschule Beverungen/Weser 1951-1954, Realgymnasium (später Peutinger G.) Augsburg 1954-1963, Studium der Meteorologie, Physik, Geophysik, Geographie und Mathematik an der LMU in München, Diplom in Meteorologie 1969, Diplomarbeit: "Die Temperaturmessungen in München 1781-1968" (garantiert plagiatsfrei...). Wiss. Assistent im Met. Inst. der LMU München 1969-1970, Wetterdienstreferendar 1970-1972, Assessorprüfung 1972, Meteorologe im wissenschaftlichen Betriebsdienst beim DWD 1972-2009. Einsatzgebiete: Flugwetterwarte M-Riem 1972-1977 (als Flugmeteorologe), Wetteramt München (später: Niederlassung M. des DWD) 1977-2009 (als Flugmet. sowie Meteorologe im Vorhersagedienst und Wetterwarndienst mit Abordnungen nach Nürnberg und Erfurt). 1979 - 2009 Verfasser der Münchner klimatologischen Monatsrückblicke für die Süddeutsche Zeitung. Veröffentlichungen u.a. in WK des DWD, BWK, promet. 1988 acht Wochen Maritimmeteorologe als Leiter der Bordwetterwarte auf dem FSB Meerkatze mit Aufenthalten auf Grönland (Nuuk, Grönnedal, Ivigtut) und Island (Heimaey). Dienstliche Auslandsaufenthalte als Flugmet. in Istanbul, Kairo, Nairobi, Teheran, Bagdad, Toronto, Neu Delhi, Buenos Aires, Santiago und Los Angeles. Seit 1.8.2009 im dienstl. Ruhestand, seitdem Vortragstätigkeit über klimatologische Themen bei verschiedensten interessierten Kreisen von Rotariern bis Kollegstufengymnasiasten. Jederzeit zu Vorträgen oder Diskussionen in Gesprächskreisen bereit.

Ein Gedanke zu „Notre Dame und der Klimawandel (Leserbrief)“

  1. ZITAT: Erstaunlich ist dabei nur, dass die damaligen klimatischen Verhältnisse, als es deutlich mehr als 2 Grad wärmer war als heute..ZITAT ENDE, Fortsetzung: ….regional und aber nie höher als CO2 300ppm – genau dies beweist Mensch gemachtes CO2 mit heute gemessenen 410ppm! Diese 2 Watt pro m2 erwärmen, spekulativ sogar galoppierend (weil es wärmer wird, nicht allein durch CO2, sondern durch die Erwärmung selbst => siehe Venus)

    VOLLTROTTEL!: Klimaleugnung ist PR, Lügen-Propaganda der milliardenscheren Öl-Multis! Militärische und wirtschaftliche Macht verteidigend! Bestochen, gekauft, betrügerisch, vorsätzlich manipulierend!
    270ppm vorindustriell, Muskelkraft, 100% natürlich
    280ppm 1960 (3% Mensch, folglich 97% natürlich)
    410ppm 2020 (Zunahme seit 1960 46%)
    anthropogenes CO2 ist neuer Faktor, der sich mit natürlichem Klimawandel vermischt, aber ca. 95% Einfluss nimmt!
    Klimawandel kann negativ anheben, oder positiv verstärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.